Blog

Global Graduation Ceremony 2018 in den Abbey Road Studios London

Am 26. Oktober trafen sich AbsolventInnen der Abbey Road Institutes Berlin, Frankfurt, London, Paris, Amsterdam und Melbourne mit Familien, Freunden und Gästen aus der Industrie in den Abbey Road Studios London. Im berühmten Studio 2, in dem die Beatles, Pink Floyd und viele mehr aufgenommen haben, erhielten sie ihre „Advanced Diploma in Music Production and Sound Engineering“.

Der große Tag unserer Absolventinnen und Absolventen begann mit einer Begrüßung durch den CEO des Abbey Road Institutes, Luca Barassi. Er würdigte das Engagement und die intensive Arbeit, die die Schüler in den vergangenen zwölf Monaten geleistet haben und motivierte sie, weiter an sich zu arbeiten. „Es ist eine einzigartige Erfahrung, Teil der Geschichte des Abbey Road Studios zu sein. Darauf dürft Ihr mit Recht stolz sein.“

Abbey Road Institute CEO Luca Barassi addressing the graduates in Studio Two

Abbey Road Institute CEO Luca Barassi

Alle AbsolventInnen erhielten im Verlauf der Zeremonie ihre Diplome aus den Händen der jeweiligen Schulleiter und Head Coaches. Barbara Skoda-Busch, Geschäftsführerin des Abbey Road Institutes Germany, lobte ihrerseits die große Entwicklung der deutschen Studentinnen und Studenten. „Musikproduzent und Soundengineer ist ein Beruf, den man aus Leidenschaft macht. Ihr habt diese Leidenschaft und wir sind stolz auf Euch.“

Die AbsolventInnen des Abbey Road Institute Berlin im Studio Two

Die AbsolventInnen des Abbey Road Institute Berlin mit Academic Director Stefan Weiser, Institute Manager Tolga Tolun und ARI Germany GM Barbara Skoda-Busch.

Nach der offiziellen Diplomübergabe wurde der Tag im großen Studio One mit einer fulminanten Party gefeiert, zu der auch zahlreiche Vertreter der internationalen Musikindustrie gekommen waren. Durch das Programm führte Ramera Abraham, Absolventin des Abbey Road Institutes London. Sie bat u.a. Isabel Garvey, Managing Director der Abbey Road Studios und David Sharpe, Chief Operating Officer von Universal Music UK auf die Bühne. Beide sprachen über die Erfolge unseres wachsenden Alumni-Netzwerkes und gaben den AbsolventInnen inspirierende Ratschläge und Tipps für Ihre Zukunft in der Musikbranche mit auf den Weg.

David Sharpe (COO Universal Music und Isabel Garvey (MD Abbey Road Studios) auf der Bühne im Studio One

Isabel Garvey (MD Abbey Road Studios) und David Sharpe (COO Universal Music)

Den musikalischen Part übernahm der aufstrebende Singer-Songwriter Rhys Lewis, der jüngst einen Vertrag bei Universal Music unterschrieben hat. Eine beeindruckende Performance des Newcomers aus Oxford, von dem man sicherlich noch einiges hören wird.

Singer Songwriter Rhys Lewis auf der Bühne in Studio One

Singer Songwriter Rhys Lewis auf der Bühne in Studio One

Anschließend nutzten die AbsolventInnen aller Standorte des Abbey Road Institutes die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über ihre Projekte auszutauschen und Networking zu betreiben.

Eine Gruppe von Graduates aus Frankfurt auf den Treppen der Abbey Road Studios

Unsere Graduates aus Frankfurt auf den Treppen der Abbey Road Studios

Lucy Pape, Absolventin des Abbey Road Institutes Frankfurt, fasst ihre Eindrücke vom Tag zusammen: „Es ist so etwas wie ein wahrgewordener Traum. Die Atmosphäre der Abbey Road Studios ist mehr als beeindruckend, hier fühlt man wirkliche Musikgeschichte.“ Yannick Sahlmen, Absolvent aus Berlin, ergänzt: „Ich bin glücklich, dass ich diese Ausbildung gemacht habe. Was ich hier an praktischem Wissen und Können lernen durfte, ist einzigartig. Die Graduation Ceremony war als Abschluss dann das Tüpfelchen auf dem i.“

Im Namen unserer AbsolventInnen, deren Familien, Freunden und Gästen aus der Industrie bedankt sich das Team der Abbey Road Institutes Berlin und Frankfurt beim Team der Abbey Road Studios London für diesen gelungenen Tag. Wir freuen uns schon auf die Graduation Ceremony 2019.

Im Studio mit Abbey Road Engineer Stefano Civetta

Und noch ein Highlight wartete auf unsere AbsolventInnen. An den beiden Folgetagen bekamen sie einen Praxisworkshop mit Abbey Road Engineer Stefano Civetta. Doch davon mehr im nächsten Blog.

Neugierig auf Mehr?

Es gibt noch mehr Eindrücke in unserer Facebook Gallery und auf Flickr

Möchtest du beim Nächsten Kurs dabei sein?

Mehr Informationen zu unserem Advanced Diploma in Music Production and Sound Engineering findest du auf der „Kurse“ Seite.

Text: Susi Schiller