FAQ

Welche Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

Voraussetzung ist ein mittlerer Bildungsabschluss, ein Mindestalter von 18 Jahren und eine gute Beherrschung der deutschen wie auch der englischen. Sprache. Von Vorteil ist es, über musikalische Grundkenntnisse zu verfügen, bzw. ein Instrument zu spielen. Auch ist es hilfreich, sich schon einmal mit Aufnahmetechnik beschäftigt zu haben. Ob die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Kurs gegeben sind, wird in einem persönlichen Aufnahmegespräch geprüft.

 

Wieviele Wochen im Jahr wird unterrichtet?

Unterrichtet wird 48 Wochen pro Jahr. Im 12-monatigen Vollzeitkurs beträgt die wöchentlich aufzuwendende Zeit durchschnittlich 36 Stunden. Es ist ein sehr zeitintensiver Kurs. Die Teilzeitvariante dauert 24 Monate (96 Wochen) und dort muss man mit durchschnittlich 18 Stunden pro Woche rechnen.

 

WIE GROSS SIND DIE GRUPPEN, IN DENEN UNTERRICHTET WIRD?

Unterrichtet wird in Gruppen zu maximal 24 Personen.

 

WER SIND DIE DOZENTEN?

Die Dozenten sind erfahrene Musikproduzenten, Techniker und andere Fachleute aus der Industrie.

 

IST DIE AUSBILDUNG STAATLICH ANERKANNT?

Nein, es handelt sich um einen Abschluss (Diploma), der in der Industrie anerkannt ist, jedoch keinen staatlichen Abschluss darstellt.

 

WIRD DIE AUSBILDUNG STAATLICH GEFÖRDERT?

Nein, es gibt keine finanzielle Förderung von Seiten des Staates.

 

IST IM RAHMEN DES KURSES EIN AUFENTHALT IN DEN ABBEY ROAD STUDIOS IN LONDON VORGESEHEN?

Ja, ein freiwilliger Aufenthalt in den Abbey Road Studios London wird ermöglicht.

 

IN WELCHER SPRACHE WIRD UNTERRICHTET?

Die Unterrichtssprache am Abbey Road Institute Standort in Berlin ist Englisch. Am Standort in Frankfurt wird überwiegend auf Deutsch unterrichtet. Es gibt allerdings auch dort immer wieder Gastvorträge die auf Englisch abgehalten werden.

It’s a unique experience in so many ways, the location, the calibre of guest lecturers and access to Abbey Road studios for classes is pretty amazing. There aren't many places you get to record a full orchestra!

Jason O’Bryan

Come with an open mind and a voracious appetite to soak up the magic! Be prepared to work hard - you’ll get out what you put in.

Ian Ramage, Lecturer

There is surely no better place to be when you are studying music production and sound engineering

Tori Sunnocks, Graduate 2016

On the first day of the course it was clear that I had found my tribe; we’re like a family, and it’s uncanny how everyone gets on creatively.

Deborah Melliard, Graduate 2016