Lehrplan

Kursinhalte

Unser Lehrplan unterteilt sich in drei Terms, von denen jeder auf das Wissen und die erlernten Fähigkeiten des vorangegangenen Terms aufbaut.

Mit unserer Progressive Continuous Learning Methode werden in jedem der Module musikhistorische sowie theoretische Inhalte parallel zu praktischen Anwendungen und technischen Fähigkeiten unterrichtet. Dadurch entwickelst du ein umfassendes Wissen und Können in unterschiedlichsten Bereichen.

Die Bandbreite des Kurses ermöglicht es, dass du das Equipment, die Techniken und Mikrophone nicht nur lernst zu benutzen, du verstehst auch das Warum. Dies hilft dir deine eigene Kompetenz zu entwickeln, um unterschiedliche Sounds im Studio und am Rechner umzusetzen.

THEMENGEBIETE

In unserem Lehrplan werden folgende Themengebiete vermittelt:

Akustik, analoges Equipment, analoge und elektronische Musikproduktion, Businessplan, DAW, Digital Audio Technologien, Elektronik Grundlagen, kritisches Hören, Mastering, Mikrofone, Mixing, musikalisches Handwerk, Musiktheorie und Arrangementtechniken, Musikproduktionstechniken, Publishing und Marketing, Recording, Schallgrundlagen und Anwendung, Session Procedure, Studio Equipment und Signalfluss, Studio Etikette, Urheberrecht.

Inhaltlich sind alle genannten Themengebiete auf drei Terms aufgeteilt.

Term One

Musikproduktion und Theorie
• Grundlagen
• Historischer Überblick, Fallstudien / Abbey Road
• Arbeitsablauf, allgemeine Prozesse-EQ/Dynamics • Produktionstechniken – Effekte
• Session Planung / Abläufe

Tontechnik / Akustik (Grundlagen) • Schallgrundlagen
• Dezibel
• Metering
• Elektronik Grundlagen

Tontechnik / Akustik (Tools/Werkzeuge)
• Das Musikproduktionsstudio
• EQ
• Dynamikbereiche
• Effektverarbeitung
• Verkabelung
• Mischpulte

Tontechnik / Akustik (DAW)
• ProTools
• Logic Pro

Möchtest du unsere Kursbroschüre lesen?

Infobroschüre anfordern

Unser Motor ist die große Leidenschaft für die Musik. Wir wollen unseren Studenten diesen Enthusiasmus vorleben und an sie weitergeben

Ulli Schiller, Lecturer